Pflaumenbauer_3858a_web.jpg
Pflaumenbauer_3745a_web.jpg
 
 

Vom Feld direkt in die Backstube:


Unsere Zwetschgen beziehen wir aus Volkach im unterfränkischen Landkreis Kitzingen. Täglich beliefert uns die Familie Barthleme mit der Steinfrucht, die dann bei uns in der Backstube weiter verarbeitet wird.

 Seit wann es den Obsthof im Fränkischen schon gibt? „Scho immer“, sagt Dieter Barthelme in breitem fränkisch und grinst. Wie es halt bei Familienbetrieben in der Landwirtschaft ist: Es gibt keine genauen Aufzeichnungen. „Ich mache das seit 40 Jahren, davor hat mein Schwiegervater den Hof betrieben, davor sein Vater“, bringt der gelernte Bankkaufmann etwas Licht ins Dunkel. 

15 Hektar Land beackern Dieter Barthelme, seine Frau Dorothea und die Mitarbeiter mittlerweile – das ist die Größe von gut 22 Fußballfeldern. Neben Zwetschgen bauen die Barthelmes Kirschen und Trauben an, die bei einer Winzergemeinschaft zu Frankenwein verarbeitet werden.  

Das Hauptaugenmerk liegt aber auf den Zwetschgen. Bewässerung und Pflege kosten viel Zeit – bringen aber auch viel Geschmack. Und wenn die Frucht dann noch so frisch auf den Kuchen kommt, heißt es einfach nur „Mhh, lecker…“